Herzlich Willkommen auf der Homepage unserer Gemeinde Denklingen

Liebe Bürgerinnen u. Bürger,

die Wertstoffhöfe im Landkreis Landsberg am Lech und das Abfallwirtschaftszentrum in Hofstetten werden ab Montag, 06.04.2020 wieder zu den regulären Öffnungszeiten geöffnet.

Die Wertstoffhöfe werden unter folgenden Einschränkungen betrieben: 

- die Anlieferung darf nur in dringenden, unaufschiebbaren Fällen erfolgen. 

- Es wird nur eine begrenzte Anzahl an Bürgern zeitgleich auf dem Wertstoffhofgelände zugelassen. Die maximale Anzahl wird auf 5 Bürger, die zeitgleich anliefern können, begrenzt.  Weitere Einschränkungen liegen, falls notwendig, ganz klar im Ermessen unserer Mitarbeiter. Durch diese Beschränkungen kann es zu längeren Wartezeiten kommen.  

- Es ist generell ein Mindestabstand von 2-3 Metern zu allen Mitmenschen (Bürger und Mitarbeiter) einzuhalten. 

- Eine Hilfestellung wird von unseren Wertstoffhofmitarbeitern nicht geleistet. Die Bürger müssen die Sammelcontainer selbstständig und ohne Hilfestellung befüllen. 

- der Betrieb der Wertstoffhöfe kann nur gewährleistet werden, wenn sich alle Bürger an die beschriebenen Vorsichtsmaßnahmen halten.

Ihr Bürgermeister


Andreas Braunegger

slider

Denklingen

slider

Dienhausen

slider

Epfach

Denklingen, 18.03.2020

CORONA-VIRUS

Beschränkung des Publikumsverkehrs im Rathaus Denklingen

Die wichtigste Maßnahme zur Eindämmung des Corona-Virus ist Vermeidung  von Sozialkontakten. Ich appelliere  deshalb an die  Bürger der Gemeinde Denklingen, ihre Besuche im Rathaus auf absolut notwendige Fälle zu beschränken.  Das tun wir zum Schutz aller Bürgerinnen und Bürger, um die Verbreitung des Corona-Virus so gut wie möglich einzudämmen. Bitte sehen Sie derzeit von Besuchen im Rathaus ab und kontaktieren Sie uns in unaufschiebbaren Fällen zunächst telefonisch oder per E-Mail. Für Ihr Verständnis bedanke ich mich. Hier finden Sie die offizielle Bekanntmachung.

Ihr Bürgermeister

 

Andreas Braunegger

 

Telefonische Auskünfte erhalten Sie unter: 08243/8 53 33-33 oder
per E-Mail: gemeinde@denklingen.de

Corona-Virus

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,


Das Corona-Virus, ein Weltereignis das uns alle betrifft und unser gewohntes privates, berufliches und gesellschaftliches Leben beschränkt. Ein Ereignis das es so seit dem 2. Weltkrieg in Deutschland nicht mehr gegeben hat. Eine unbekannte Größe deren Folgen nicht absehbar sind, belastet uns und macht uns Angst.


In dieser schweren Zeit frage ich mich was kann ich für die Menschen und für das Fortbestehen einer erfolgreichen Wirtschaftslage tun. Ich werde in meinem Amt als Bürgermeister alles Erdenkliche tun, um Chancen zu erkennen und den politischen Einfluss nutzen, um die wirtschaftliche Lage in unserer Region zu sichern. Eine konstruktive Haltung einnehmen und mit einer Aufbruch Stimmung, dass wir das alle schaffen und gut überstehen werden, ist in der Zeit wo es nicht mehr zu tun gibt, ein Beitrag den wir alle leisten können.
Diese Zeit ist eine Chance unsere soziale Kompetenz und unsere Solidarität gegenüber unseren Mitmenschen zu beweisen. Ein Mitgefühl für unsere eigenen Gefühle und Gedanken und ein Mitgefühl anderen Menschen gegenüber zu entwickeln, in einer Zeit der Angststarre ist eine gute Philosophie, um bewusst allen Herausforderungen zu begegnen. Selbsterfahrung und Zeit für die Familie sind wesentliche Dinge auf die es ankommt und das sollten wir jetzt auch nutzen.


Uns an vorgegebene Regeln halten, Kräfte sammeln, konstruktive Denkweisen entwickeln, eine gute Ernährung verhindern das Risiko einer Erkrankung. Ernährung, Bewegung und Entspannung (stress-angstfreie und positive Lebenshaltung), sind im Wesentlichen die Faktoren die unsere Gesunderhaltung beeinflussen. Frische Lebensmittel, Gemüse, Obst beinhalten die sogenannten Antioxidantien, die unser Immunsystem stabilisieren und somit die Anfälligkeit einer Erkrankung verhindern. Ausreichend Flüssigkeit in Form von Wasser und Tee werden auch von Ernährungswissenschaftlern empfohlen. Das sind Empfehlungen die ich Ihnen als Anregung mitgeben möchte.


Die größte Herausforderung nach dem Virus wird sein, wie geht es mit der wirtschaftlichen Lage weiter. Auch da sind wir alle gefordert und haben die Möglichkeit durch unser Verhalten notwendige Beiträge zu leisten. Unsere Dynamik in unserem gewohnten Lebensrhythmus und unser Kaufverhalten unterstützt den raschen Aufschwung der Wirtschaft, wovon wir dann letztendlich alle wieder profitieren werden. Das sichert den Erfolg unserer Unternehmen und somit auch den Erhalt unserer Arbeitsplätze. Unterstützen sie unsere Betriebe, Gastronomen, Einzelhandel, Handwerksbetriebe und Dienstleister, indem Sie alle aktiv am Wirtschaftsleben in gewohnter Weise wieder teilnehmen werden. Denn genau ihr Verhalten führt zu einer Rückkehr in die Normalität und sorgt für ausgewogenen Wohlstand. Leisten Sie einen hohen Einsatz und sind Sie auch mal zu Mehrleistungen in Ihrer Arbeitsstelle bereit. Tragen Sei dazu bei das optimal konstruktiv und ohne Hindernisse an Ihrem Arbeitsplatz gearbeitet werden kann.


Gehen Sie bewusst mit Materialien um und achten Sie darauf die Möglichkeit von Einsparungen, wie Strom und Heizung etc. zu nutzen. Tun Sie alles für Ihre Gesundheit, um Arbeitsausfälle zu vermeiden, denn nur so haben unsere Unternehmen die Möglichkeit die wirklich hohen Verluste auszugleichen. Diese Handlungsweise unterstützt durch ihr persönliches Verhalten, eine hohe Arbeitsqualität zu erbringen, führen zu einer wirtschaftlichen Stabilität in der Zukunft.
Beteiligen wir uns alle an dieser Aufbruchs-stimmung. Stellen sie sich vor es ist ein riesiger Schaden für Menschen in einer Familie entstanden, wie etwa eine Hauszerstörung und es würden sich alle bereit erklären, sich daran zu beteiligen das Haus wiederaufzubauen. Das Ziel wäre, so schnell wie möglich und so gut wie nur möglich das Haus wieder zu errichten. Stellen sie sich diese Baustelle vor und wie schnell das Haus durch die Mithilfe von allen wiederhergestellt wäre.


Angst lähmt uns nur, fassen sie Beschlüsse und gehen wir das gemeinsam konstruktiv an. Die Dankbarkeit für alles Gute sollte immer an erster Stelle stehen, unsere Gesundheit sollte immer den Vorrang haben. Unser Mitgefühl gilt all denen es nicht gut geht. Die Wertschöpfung in dieser schweren Zeit entsteht durch den Zusammenhalt, die Solidität und der bewusste Umgang mit Natur und Mensch. Unsere Erde hat hier mal eine Zeit sich von unseren Umweltbelastungen zu regenerieren. All diese Gedanken helfen mir positiv zu bleiben.
Ich als Ihr Bürgermeister, Mensch und politischer Vertreter, stehe Ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Verfügung. Es gibt nichts was nicht geändert werden kann. Das gibt uns immer die Möglichkeit zu verbessern und auch schlimmeres zu verhindern. Die Zuversicht wird unsere Zukunft positiv beeinflussen, wenn wir dann noch richtig der Situation entsprechend handeln, dann wird sich unserer Leben wieder gut gestalten lassen.


Erfolg ist kein Zufall. Gut durchdachte und gut geplante Handlungen gestalten eine aussichtsreiche Zukunft. Einer schlimmen Zeit, wie wir sie gerade erleben ist nichts abzugewinnen und wir alle würden gerne auf diese Erfahrung verzichten. Dennoch sollten wir die Möglichkeit eines Neustarts nutzen und alles dafür tun, das unser Leben in Zukunft gut verläuft. In schwierigen Zeiten erkennen wir wer wir sind, was uns am meisten Angst macht, wie positiv unsere tatsächliche Haltung ist und wie wir mit anderen Menschen umgehen. Und genau in dieser Zeit können wir die meisten Veränderungen vornehmen, die uns auch nachhaltig alle von Vorteil sein werden. 
                                
Bitte bleiben Sie gesund, dass wünscht Ihnen

Ihr


Andreas Braunegger
Erster Bürgermeister


Allgemeine Informationen zum Thema Corona-Virus finden Sie unter:
https://www.corona-katastrophenschutz.bayern.de/faq/index.php
https://www.stmi.bayern.de/miniwebs/coronavirus/faq/index.php
Gerne dürfen wir Sie an dieser Stelle auch auf die Telefonnummer der Corona-Hotline des Landratsamtes Landsberg am Lech bzw. auf die ent-sprechende Mitteilung auf der Homepage das Landratsamtes verweisen:
https://www.landkreis-landsberg.de/aktuelles/pressemitteilungen/detail/eintrag/corona-hotline-termine-fuer-die-drive-in-teststation-email-adresse/

Die Corona-Hotline ist unter 08191/129-1680 zu erreichen. Sie ist bis auf wei-teres täglich (Montag bis Freitag) jeweils in der Zeit von 08.00 Uhr bis 17.00 Uhr, an den Wochenenden (Samstag und Sonntag) jeweils in der Zeit von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr erreichbar.

Straßensperrung - Rathausplatz/Buchweg

Mit Beginn der Bauarbeiten für die „Neugestaltung des Rathausplatzes“ wird der „Buchweg“ bis zur Einmündung „Bischof-Müller-Straße“ in drei bis vier Wochen ganz, je nach Baufortschritt des Rathausplatzes, gesperrt. D. h. auch für den Fußgänger- und Fahrradverkehr

und die „Hauptstraße“ zwischen den Anwesen „Hauptstraße 15“ und „Hauptstraße 17“ halbseitig gesperrt.

Umleitung:

Wir bitten Sie, die Baustelle über die Hauptstraße – Bahnhofstraße – Birkenstraße oder Raiffeisenstraße – Birkenstraße zu umfahren.

Straßensperrung - Osterzeller Straße

Die „Osterzeller Straße“ wird vom 16.03.2020 bis 31.07.2020 aufgrund von Baumfällarbeiten mit anschließender Wasserleitungsverlegung für die Gemeinde Denklingen komplett gesperrt. 

Umleitung: 

Schwabsoien – Sachsenried oder Fuchstal-Leeder – Aufkirch – Frankenhofen

Für beide Baustellen bitten wir um Ihr Verständnis.

 

Kitzrettung mit einer "Kitzrettungs-WhatsApp"

Jährlich werden immer wieder Kitze ausgemäht. Wer Zeit und Lust hat, kann sich gerne bei den Jagdpächtern in Denklingen melden, um bei der Kitzrettung zu helfen.

Im Rathaus Denklingen liegt eine Liste aus, in der Sie sich mit Ihrem Namen und Ihrer Handynummer eintragen können. Es wird dann eine “Kitzrettungs-WhatsApp“ eingerichtet.

Die Jägerschaft in Denklingen bietet ihre Hilfe an.

Ende April, Mai und Anfang Juni setzen die Rehgeißen ihre Kitze.

Um das Ausmähen zu verhindern oder zu minimieren, bitten wir Sie, gemeinsam mit uns die Kitze zu retten.

Rufen Sie uns an bevor Sie mähen, damit wir wenn möglich Kitzretter aufstellen können oder vorher die Wiese abzusuchen.

Telefonisch können Sie uns unter folgenden Nummern zu erreichen.

Jagdbogen Denklingen l
Toni Baumgartner 01712340933

Jagdbogen Denklingen II
Christoph von Welser 0176/22752421
Cornelia von Welser 0171/2454846

Jagdbogen Denklingen III:
Ulrike von Kölichen 0172/8350717
Joachim Radtke 0173/2633724
Christian Negele 0157/77366167

Vielen Dank.

Beeindruckende Natur

Das größte zusammenliegende Waldgebiet in Südbayern und der beeindruckende Lech bieten als besonderes, authentisches Naturerlebnis zahlreiche Freizeitmöglichkeiten. So können z. B. Familien im Walderlebnispfad Denklingen jede Menge Spaß, Action und Information erleben. Ob Wandern und Radeln auf den Spuren der Via Claudia Augusta oder Langlaufen, Denklingen bietet für Groß und Klein ein vielfältiges und leicht erreichbares Sportangebot. Die Gemeinde Denklingen ist eine grüne Oase mit vielen Möglichkeiten.


Lesen Sie mehr

Starke Wirtschaft

Auf der einen Seite bietet Denklingen seinen Bewohnern eine hohe Lebensqualität mit besten Zukunftschancen, auf der anderen Seite ist es auch für Unternehmen ein attraktiver Standort. Als zweitgrößter Industrie-Standort im Landkreis Landsberg, mit zentraler Verkehrslage und guter Infrastruktur, bietet Denklingen viel Potential für Gewerbetreibende. Das familienfreundliche Arbeitsplatzangebot, die erschwinglichen Baulandpreise und ein bürgernaher Gemeindeservice zeichnen Denklingen aus. Eine erfolgreiche Gemeinde mit aussichtsreichen Perspektiven für die Zukunft.


Lesen Sie mehr

Lebendige Kultur

Denklingen ist seit jeher reich an Kultur. Die Via Claudia Augusta war früher der bedeutendste Straßenknotenpunkt des südlichen Bayerns und an der Stelle des heutigen Gemeindeteiles Epfach entstand die römische Stadt Abodiacum. Auch heutzutage bietet Denklingen eine bunte Mischung aus Kultur, Tradition und Gemeinschaftssinn. Drei Kirchen, viele historische Gebäude, prachtvolle Festzüge sowie ein vielseitiges Vereinsleben machen Denklingen zu einer einladenden Gemeinde. Eine Gemeinde, deren Vielfalt die Wohnqualität aller Bürger prägt.


Lesen Sie mehr

 Andreas Braunegger
Erster Bürgermeister Denklingen

Herzlich Willkommen auf der Website

der Gemeinde Denklingen I Epfach I Dienhausen

inmitten einer herrlichen Landschaft liegen unsere drei Gemeindedörfer.
Was uns auszeichnet ist nicht nur eine starke wirtschaftliche Entwicklung, sondern unsere ländliche traditionelle Dorfkultur mit einer Vielzahl von Vereinen.

Hier begegnen sich Menschen aller Altersklassen, um gemeinsam Brauchtum, Sport und Hobbys zu pflegen. Auch unsere Veranstaltungen sind Orte der Begegnung und bekannt und beliebt bei unseren Bürgerinnen und Bürgern. Eine lebenswerte Dorfentwicklung bei der unsere Gemeinschaft für alle Bürger, die künftig in unseren Dörfern wohnen, erhalten bleibt und auch weiter gefördert wird, ist uns stets ein Anliegen.

Als Entscheidungsträger und Repräsentant betrachte ich gut durchdachte Entscheidungen und nachhaltiges Handeln als Meilensteine für Stabilität und Weiterentwicklung.   
 
Ihr Andreas Braunegger

Eröffnung des neuen Rathauses

Liebe Bürgerinnen u. Bürger,

hier erhalten Sie noch einmal Einblicke unserer Rathauseinweihung mit  Ansprache und Eindrücken von diesem besonderen Tag.

Viel Spaß wünscht Ihnen Ihr Bürgermeister

Andreas Braunegger

Zeitstrahl der Gemeinde Denklingen

Liebe Bürgerinnen u. Bürger,

in diesem Film erleben Sie noch einmal die Entstehung unseres neuen Rathauses. Alte Fotos laden zum Erinnern ein und einzelne Bauabschnitte werden noch einmal durchlaufen.

Viel Spaß wünscht Ihnen Ihr Bürgermeister

Andreas Braunegger


Mitteilungsblatt

Die Gemeinde Denklingen gibt monatlich ein Mitteilungsblatt kostenfrei an alle Haushalte der Gemeinde ab. Die letzten Mitteilungsblätter bis zum Jahr 2013  im Adobe pdf-Format, finden Sie hier >> Mitteilungsblatt.

Pressemitteilung

In der Rubrik "Aus dem Gemeinderat" finden Sie die Mitteilungen die von der Gemeinde Denklingen an die Presse herausgeben wurden >> Aus dem Gemeinderat.

Meldung defekter Straßenlampen

Flackernde oder defekte Straßenlaternen, teilen Sie Ihre Entdeckungen schnell und unkompliziert mit. Unterstützen Sie dabei, Mängel zu beheben. Die Gemeinde Denklingen freut sich über Ihre Hinweise >> Störung melden.

Der Gemeinderat hat am 12.02.2020 die Aufstellung eines Bebauungsplanes der Innenentwicklung nach § 13a BauGB im beschleunigten Verfahren mit dem Namen „Sondergebiet – Kindertagesstätte“ beschlossen....

Denklingen im Fernsehen

München TV zu Besuch in unserer Gemeinde

Ortschaft der Woche

Bei der Musikkapelle in Denklingen

In der Sendung vom 4. August 2016, mit der Ortschaft der Woche besucht Marion Schieder die Musikkapelle in Denklingen.


hier direkt zu München TV

Ortschaft der Woche

Denklingen: Beim Brotbackverein Dienhausen

In der Sendung vom 3. August 2016, in der Sendung „Ortschaft der Woche“ besucht Marion Schieder den Brotbackverein Dienhausen bei Denklingen.


hier direkt zu München TV

Ortschaft der Woche

Bei Autorin Maria Schweiger in Epfach bei Denklingen

Sendung vom 2. August 2016. Mit der Ortschaft der Woche trifft Marion Schieder sich mit Mundartdichterin und Autorin Maria Schweiger in Epfach bei Denklingen.


hier direkt zu München TV

Ortschaft der Woche

Im Römermuseum in Denklingen

Mit der Ortschaft der Woche besucht Marion Schieder Markus Martin im Römermuseum in Denklingen. Sendedatum war der 1. August 2016.


hier direkt zu München TV